Bericht WRG Fussballcup 2016

Mein persönlicher Favorit gewinnt den 13. WRG-Hallencup

HallencupFinale-3

Nach zähem Beginn (das erste Unterstufenviertelfinale hätte wahrscheinlich 3 Stunden dauern können und es wäre kein Tor gefallen), nahm der Finaltag des 13. WRG-Hallencups schnell Fahrt auf. Operation 7 machte mit den Mädels kurzen Prozess und zog ins Viertelfinale ein. Trotzdem: Großes Kompliment für das Team von „Nudeln mit Ei“, das im Bubenbewerb mitgespielt und sich für das Viertelfinale qualifiziert hatte. Unterstufenfavorit Zafer and Friends startete etwas zäh in den Turniertag, setzte sich aber schließlich mit 2:0 gegen The Young Stars durch. 4C hatte mit den Erstklässlern vom 1. FC Kickdaneben größte Mühe und konnte sich erst im Siebenmeterschießen durchsetzen. Dazwischen zogen die Powergirls 2A ins Mädchen-Unterstufenfinale ein, wo sie schließlich nach hartem Kampf gegen die Nudeln mit Ei im Siebenmeterschießen unterlagen.
Um ein Haar wäre Get on my level mit einer weiteren Nullnummer ins Unterstufenfinale der Jungs gekommen, musste sich aber schließlich im Siebenmeterschießen Operation 7 beugen.
Das Spiel von Zafer and Friends gewann nun an Dynamik und so verwunderte es wenig, dass sie sowohl das Halbfinale gegen 4C mit 4:0, als auch das Finale gegen Operation 7 recht souverän gewannen.
Nudeln mit Ei marschierte trotz dreier kranker oder verletzter Spielerinnen munter weiter, schlug „Die 8arrr“ im Halbfinale Oberstufe Mädchen locker mit 3:0, fand aber dann in „Frizis Fangirlies“ mit der überragenden Chiara Kubis ihren Meister.
Im Oberstufen-Viertelfinale gab es gleich im ersten Spiel den Knalleffekt: Aus für die letzte 8. Klasse: Nach 1:0-Führung wurden die Suitcasekids United von David Trezeguet im Siebenmeterschießen besiegt. Nach dem Aus von Zafer and Friends gegen SSK-Liert im Siebenmeterschießen hätte es fast Operation 7 geschafft, als einziges Unterstufenteam im Halbfinale zu stehen, aber auch sie schieden im 7m-Schießen gegen „Mein persönl. Favorit“ aus. Doch das war es dann mit den Siebenmetern. Nachdem der Zeitplan durch 7! Strafstoßentscheidungen gehörig durcheinandergewirbelt worden war, war nun damit Schluss. Im letzten Viertelfinale war für Frizis Fangirlies Endstation: Ja erwies sich als zu stark. Damit standen alle Favoriten im Halbfinale. David Trezeguet schlug SSK-Liert und Mein persönlicher Favorit warf Ja aus dem Bewerb. Das Finale war dann mit 4:0 für „Mein persönlicher Favorit“ eine recht einseitige Angelegenheit. Ganz offensichtlich konnte man das krankheitsbedingte Fehlen des Schlüsselspielers Sebastian Tollich doch nicht so ohne Weiteres verkraften.
Die Sieger gingen mit hohen Erwartungen ins Superfinale. Aber wieder einmal erwiesen sich die Lehrer als zu stark. Sie gewannen ein Finale, das insgesamt auf hohem Niveau stand, mit 3:0. Damit ging wieder ein Turnier zu Ende, das geprägt war durch hohe Begeisterung, packende Spiele, bei denen um jeden Ball gefightet wurde, aber auch die Fairness immer ein zentraler Gesichtspunkt war.

Die Sieger 2016:
Mädchen Unterstufe: Nudeln mit Ei (4ADE)
Unterstufe: Zafer and Friends (4BD)
Mädchen Oberstufe:  Frizis Fangirlies (7A)
Sieger 13. WRG-Hallencup: Mein persönlicher Favorit (7B)

HallencupFinale-1

HallencupFinale-2

HallencupFinale-4

Hier noch alle Ergebnisse im Detail

Das Organisationsteam freut sich auf den 14. WRG-Hallenfußballcup und wünscht allen Frohe Weihnachten und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2017.