WRG Fußballturnier 17/18

Mein persönlicher Favorit gewinnt den
14. WRG-Hallencup

 

Nach 67 Spielen war es amtlich: Mein persönlicher Favorit verteidigte den Titel als WRG-Hallencupsieger. Doch halt – die Mannschaft hatte ihren Namen gewechselt und hieß nun: Tatatataaa: „FC Bayern München“!

Aber alles der Reihe nach: Die Woche begann nicht gut: Turnierleiter Baumann (der Lehrer, nicht der Schiri mit den vielen roten Karten;-) war krank und schleppte sich mit Fieber zum Turnier. Nachdem er eigentlich (aufgrund des Fiebers) unzurechnungs- und damit pfeifunfähig war – was er prompt in einem Spiel unter Beweis stelle, als er ein nicht vorhandenes Handspiel mit einem 7m ahndete, brauchte er verstärkte Unterstützung. Und da sah man wieder, wie eng die WRG-Familie zusammenrückt, wenn Not am Mann ist: Alle halfen: Der bereits eingangs erwähnte Schiri Manuel Baumann (7C), dem es leider in seiner Schulzeit nie vergönnt sein wird, mit dem Auto in die Schule zu kommen (angeblich wurde in den Kabinen gesungen: „Schiri, wir wissen, wo dein Auto steht“), Prof. Ganser, Prof. Tollich (ebenfalls gesundheitlich sehr angeschlagen) und auch die beiden Moderatorinnen Emma Stöllinger und Laura Kovac machten am Mikro und am Schreibertisch einen Superjob.

Einmal mehr ein Hit waren auch viele Teamnamen: Bei manchen war nicht ganz klar, warum sie gewählt wurden („Gamptastisch“ und „Mittermayer-Fanclub“): Fand da innige Liebe ihren Niederschlag, wollte man den Lehrer für den nächsten Test gnädig stimmen, oder wurde womöglich gar vom Lehrer für die positive Imagepflege bezahlt? – Letzteres kann für das zweite Team ausgeschlossen werden: Mit 0 Punkten und 0:13 Toren kann man wohl nur den Gegnern in positiver Erinnerung geblieben sein.

„Let’s pretend we’re number one“ machten ihrem Namen in der Vorrunde als Gruppensieger alle Ehre doch schon im Viertelfinale half das im Mentaltraining verankerte Prinzip des „so tun als ob“ nicht mehr weiter und man schied gegen die Unicorns aus.

Bei den Danebenkickern stellte sich der 1. FC als wesentlich treffsicherer dar. Nicht ein Team war dabei besser und so schied man bereits in der Vorrunde ohne erzieltes Tor aus. Wesentlich weniger erfolgreich beim Danebenkicken präsentierte sich der 2. FC, der bis ins Finale der Unterstufe kam, dort allerdings auch einschließlich des Siebenmeterschießens zu 100% erfolgreich war und daher nur 2. Sieger wurde, geschlagen von den Unicorns, einer regelmäßig wieder auftretenden Spezies, bislang eher im Mädchenbewerb beheimatet (meist als „Pink Fluffy“).

Was ein Team dazu bringt, sich „Hä, bin ich dumm oder so?“ zu nennen, wissen wohl nur die  Namensgeber selbst. Spätestens nach ihrem Aus im Viertelfinale gegen eine 2. Klasse werden meisten Spieler die Frage wohl mit „Ja“ beantwortet haben.

Die „Looser“ machten ihrem Namen nur fast alle Ehre als Gruppenletzter wurde dann immerhin das Kreuzspiel um den Einzug ins Halbfinale gewonnen.

Offensichtlich noch immer nicht angekommen ist in Schülerkreisen, dass Anspielungen auf Sex, Drogen oder irgendwie sonst anstößige Namen nicht durchgehen und meist zu eher lächerlichen Namen führen. Waren im letzten Jahr die „Suitcasekids United“ am Start, so ließ heuer der „FC Wacker Einkaufen“ tief in manche Frauenseelen blicken. Nachdem Kaufsucht im Profifußball eher bei Spielerfrauen auftritt, sind offenbar im WRG bei den Spielerinnen selbst die besten der besten betroffen und so errang der „FC Wacker Einkaufen“ den Turniersieg bei den Mädchen.

Bei den Unterstufen-Mädchen machten die „Powergirls“ ihrem Namen alle Ehre und siegten im Siebenmeterschießen gegen „No Name“. Beachtenswert war die Tatsache, dass nach 20! geschossenen Strafstößen das Ergebnis 1:0 lautete. Zur Ehrenrettung sei erwähnt, dass die Torfrauen gute Arbeit verrichteten und mindestens 3 Hammerschüsse an die Stange klatschten. Generell auffallend war bei den Mädels, dass die Verteidigungsreihen gute Arbeit leisteten und die Goalgetterinnen Mangelware waren, was dazu führte, dass alle! Finalentscheidungen bei den Mädchen im Siebenmeterschießen gefunden werden mussten. Das Ziel muss daher sein, die Arbeit der Sturmreihen zu verbessern

In der Unterstufe Jungs gab es eine Sensation nach der anderen: War es bei den bisherigen 13 Auflagen schon eine Sensation, wenn eine 1. Klasse im Viertelfinale stand, im Halbfinale waren dann sowieso immer die 3. und 4. Klassen unter sich, so standen diesmal im Halbfinale zwei 1., eine 2. und eine 4. Klasse (Katjas krasse Witze). Nachdem letztere dort die Segel strichen, kam es wie schon erwähnt, im Finale zur Begegnung zwischen den Unicorns (1C) und dem 2. FC Kickdaneben (2B), bei dem schließlich die Unicorns im 7-m-Schießen das bessere Ende für sich hatten.

In der Oberstufe hatten sich schnell drei Favoriten herauskristallisiert: Die KoChinesen, Galatasaray und FC Bayern München. Man muss wirklich anerkennend erwähnen, dass jede dieser Mannschaften Fußball vom Allerfeinsten bot. Nachdem Die KoChinesen (7AB) im Halbfinale Galatasyray (5C) knapp ausgeschaltet hatte, mussten sie sich ihrerseits dem „FC Bayern München“ (hauptsächlich 8B) geschlagen geben. Die Altershierarchie wurde also perfekt eingehalten und man muss als Kenner der Szene sagen, dass wirklich nur Nuancen in einem eventuell etwas reiferen Spiel für die jeweils Älteren den Ausschlag gaben.

Im Superfinale musste man durch den Umstand, dass diesmal mit Christoph Hübl ein weiterer Salzburger-Liga-Kicker im Lehrer-Team dabei war, mit einem Debakel der Schüler rechnen, aber weit gefehlt: Die Schüler hielten ausgezeichnet mit – den Lehrern gelang erst kurz vor der Halbzeit der Ausgleich, und hätte nicht der überragende Adil Alic im Lehrerdress mit drei Aktionen der absoluten Extraklasse das Match entschieden (Endstand 4:2), wer weiß, wie es geendet hätte.

Fazit: Wenige Tore bei den Mädels, Sensationen über Sensationen bei den Unterstufen-Jungs mit einem 1. Klasse-Sieger und Top-Niveau in der Oberstufe mit einem knappen, aber verdienten Sieger.

 

Die Sieger 2017:

Mädchen Unterstufe: Powergirls (3A)

Unterstufe: Unicorns (1C)

Mädchen Oberstufe: FC Wacker Einkaufen (5ABC)

Sieger 14. WRG-Hallencup: FC Bayern München(7A/8B)

 

Das Organisationsteam freut sich auf den 15. WRG-Hallenfußballcup und wünscht allen Frohe Weihnachten und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2018.

14. WRG-Fußballcup

Ergebnisse Finalspiele

Donnerstag, 21.12. Finalrunde
Spiel Beginn Ende Gruppe Team 1  – Team 2 Ergebnis
Spiel 51 09:50 10:00 VFU1 Let’s pretend we’re number one (LPWAN1)  – FC Unicorn 1:0
Spiel 52 10:01 10:11 VFU2 Team Edgar  – Ultras 3:2 i.S.
Spiel 53 10:12 10:22 VFU3 Katjas krasse Witze  – Die Gewinner vom letzten Spiel (DGVLS) 2:0
Spiel 54 10:23 10:33 VFU4 Hä bin ich dumm oder so (HBIDOS)  – 2. FC Kickdaneben 0:1
Spiel 55 10:34 10:44 Finale MädU No name Powergirls 0:1 i.S.
Spiel 56 10:45 10:55 HFU1 FC Unicorn  – Team Edgar 1:0
Spiel 57 10:56 11:06 HF Mäd Gamptastisch Powergirls 3:2 i.S.
Spiel 58 11:07 11:17 HFU2 Katjas krasse Witze  – 2. FC Kickdaneben 0:2
Spiel 59 11:18 11:28 Finale Mäd FC Wacker Einkaufen  – Gamptastisch 1:0 i.S.
Spiel 60 11:29 11:39 Finale US FC Unicorn  – 2. FC Kickdaneben 2:0 i.S.
Spiel 61 11:40 11:50 VF1 Monockel  – Galatasaray IBZ 0:1
Spiel 62 11:51 12:01 VF2 KoChines  – FC Wacker Einkaufen 3:0
Spiel 63 12:02 12:12 VF3 FC Bayern München  – 2. FC Kickdaneben 5:0
Spiel 64 12:13 12:23 VF4 Baumkuschler  – FC Unicorn 5:0
Spiel 65 12:24 12:34 HF1 Galatasaray IBZ  – KoChines 1:2
Spiel 66 12:35 12:45 HF2 FC Bayern München  – Baumkuschler 4:0
Spiel 67 12:46 13:00 Finale KoChines  – FC Bayern München 1:2
Spiel 68 13:05 13:30 Superfinale FC Bayern München  – Lehrerteam 2:4
Unterstufe Mädchen
Gruppe A Sp1 Sp2 Pkt. Torv. Platz Gruppe F Sp1 Sp2 Pkt. Torv. Platz
Team E 1E/2E 0:4 0:1 0 0:5 3 Die Erdäpfel 1A/3C 0:0 0:1 1 0:1 2
Powergirls 3A 4:0 2:0 6 6:0 1 Looser 4CE 0:0 0:2 1 0:2 3
Black Angels 3D 1:0 0:2 3 1:2 2 No  Name 3B 1:0 2:0 6 3:0 1

 

Unterstufe Burschen
Gruppe C Sp1 Sp2 Sp3 Pkt. Torv. Platz Gruppe D Sp1 Sp2 Sp3 Pkt. Torv. Platz
Let’s pretend we’re number one (LPWAN1) 3AB 2:1 0:0 0:0 5 2:1 1 Hä bin ich dumm oder so (HBIDOS) 3B/4C 1:1 4:0 2:1 7 7:2 1
Katjas krasse Witze 4AD 1:2 0:1 1:0 3 2:3 3 1A Minikicker 3A 1:1 1:2 1:0 4 3:3 3
1. FC Kickdaneben 2AB 0:0 0:0 0:1 2 0:1 4 Bela Boys 2C 0:1 0:4 0:1 0 0:6 4
Team Edgar 1A 0:0 1:0 0:0 5 1:0 2 Ultras 1D/2D 1:0 2:1 1:2 6 4:3 2

 

Unterstufe Burschen   Oberstufe Mädchen
Gruppe E Sp1 Sp2 Sp3 Sp4 Pkt. Torv. Platz Gruppe B Sp1 Sp2 Pkt. Torv. Platz
Die Gewinner vom letzten Spiel (DGVLS) 3C 1:0 3:0 4:0 0:0 10 8:0 1 FC Wacker Einkaufen 5ABC 1:1 1:0 4 2:1 1 i.S.
Gegen mal 3 3D 0:1 1:0 0:1 3:0 6 4:2 3 Gamptastisch 6C/8C 1:1 1:0 4 2:1 2
2. FC Kickdaneben 2B 5:0 0:1 0:0 2:2 5 7:3 4 Senior Girls 8AC 0:1 0:1 0:2 0 3
Mittermayer-Fanclub 2D 0:5 0:1 0:4 0:3 0 0:13 5
FC Unicorn 1C 0:3 1:0 1:0 2:2 7 4:5 2

 

Oberstufe Burschen
Gruppe G Sp1 Sp2 Sp3 Pkt. Torv. Platz Gruppe H Sp1 Sp2 Sp3 Pkt. Torv. Platz
Monockel 5AC 3:0 0:1 1:0 6 4:1 2 Galatasaray IBZ 5C 2:0 5:0 0:1 6 7:1 2
4. Stock Ostblock 6B 0:3 0:2 0:6 0 0:11 4 Hostes caedemus 6AC 0:2 0:4 1:0 3 1:6 3
KoChines 7AB 2:0 1:0 6:0 9 9:0 1 Quasimodo 7BC 0:7 0:5 0:1 0 0:13 4
Baumkuschler 7C 0:2 2:0 0:1 3 2:3 3 FC Bayern München 7A/8B 7:0 4:0 1:0 9 12:0 1

Ein Gedanke zu „WRG Fußballturnier 17/18

Kommentare sind geschlossen.